Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

WLAN Beamer – kabelloses Kinofeeling im eigenen Zuhause

WLAN Beamer Die kabellose Verbindung im Wohnzimmer ist seit einiger Zeit auch beim Beamer angekommen. Im Businessbereich und vielen Bildungsinstitutionen können Sie schon längst den Beamer mit WLAN verbinden und können Präsentationen oder Dokumente via Smartphone oder Tablet auf die Leinwand projizieren. Zusätzliche Deckeninstallationen wie Kabelschienen oder Kabelbuchsen sind daher nicht notwendig und auch die zusätzlichen Kosten durch hochwertige Audio- und Videokabel fallen mit einem WLAN Beamer nicht an. Auf die Qualität der Übertragung wirkt sich die kabellose Verbindung nicht aus: 3D Beamer, Full HD Beamer oder sogar 4K Beamer gehören in nahezu jedem Online Shop zum Standardsortiment. Erfahren Sie nun mehr über WLAN Beamer im Allgemeinen und welche Marken in einem WLAN Beamer Vergleich die besten Modelle anbieten. Zudem erhalten Sie Tipps, wo Sie WLAN Beamer günstig erhalten.

WLAN Beamer Test 2020

Die verschiedenen Typen von Beamern

WLAN Beamer Beamer unterscheiden sich durch die Art der Projektion. Die heute gängigsten Typen sind:

» Mehr Informationen
  • LCD Beamer
  • DLP Beamer
  • LED Beamer
  • Laser Beamer

Die Unterscheidungsmerkmale in Bezug auf die Übertragungstechnik können Sie der nachstehenden Tabelle entnehmen.

Tipp vorab: Für das perfekte Heimkinoerlebnis ohne Kabel empfiehlt sich neben der Anschaffung von einem WLAN Beamer die Anschaffung von einem kabellosen Soundsystem. In einem Routertest ist der Router das Zentrum des Heimnetzwerkes und alle erforderlichen Geräte können via Smartphone oder Tablet angesteuert werden.

Typ Merkmale
LCD Beamer Ein Videobeamer LCD funktioniert ähnlich wie ein Diaprojektor. Im Beamer selbst befinden sich Flüssigkristalle, die durch Transistoren angesteuert werden und die Bilder auf die Leinwand projizieren. In einem WLAN Beamer Test werden LCD Beamer vor allem für Präsentationen und Dokumente genutzt. Da die Geräte sehr klein ausfallen können, handelt es sich bei einem Mini Beamer, Pocket Beamer oder Taschenbeamer zumeist um ein Modell mit Flüssigkristallen.
DLP Beamer Eine höhere Klasse in Bezug auf die Bildqualität sind DLP Beamer. Die Abkürzung steht für den Begriff „Digital Light Processing“ und beschreibt ein Verfahren, bei welchem winzige kippbare Spiegel zum Einsatz kommen. Bei der Bildübertragung werden die Spiegel gezielt und extrem schnell angesteuert. Häufig genutzt wird diese Übertragungstechnik laut einem Projektor Test für 3D Beamer.
LED Beamer Ein LED Beamer ist sehr umweltfreundlich, bringt aber keine sehr hohe Auflösung mit. Zudem ist die Helligkeit auf weniger Lumen als bei den anderen Projektionsarten begrenzt und die Farbgenügt die Übertragung mittels LED Lampe / LED Leuchten allemal; einen 4K Beamer oder Full HD Beamer für Filme oder Serien findet man hingegen eher selten. Es gibt diese Variante laut einem WLAN Beamer Test ebenfalls in sehr kleinen Modellen, bei denen Sie mittels weniger Klicks Ihren Beamer mit Router verbinden können.
Laser Beamer Der Vorteil von einem Laser Beamer liegt darin, dass der Beamer auf keine Leinwand angewiesen ist. Im Alltagsgebrauch als Beamer für Heimkino, etc. kommen Laser Beamer allerdings kaum vor, da die Bedienung in der Regel geschultem Personal vorbehalten ist. Sollten Sie einen Laser WLAN Beamer kaufen wollen, so greifen Sie am besten zu einem so genannten LCoS Beamer, bei welchem die Laser- und LCD-Technik miteinander gekoppelt werden.

Kaufkriterien für den WLAN Beamer

Bevor Sie auf die technischen Details achten, sollten Sie sich laut Empfehlung zunächst über die Anwendungsbereiche des Beamers sicher sein. Soll der Beamer lediglich für spontane Präsentationen im Büro genutzt werden, so genügt ein LCD oder LED Taschenbeamer ohne hohe Auflösung. Ein Beamer mit Leinwand für das Wohnzimmer für Filmliebhaber hingegen sollte bestimmte Kriterien erfüllen. Diese sind:

» Mehr Informationen
Kaufkriterium Erläuterungen
Lichtstärke Die Lichtstärke sollte abhängig vom Raum, in welchem Sie den Beamer nutzen, ausgewählt werden. Im Allgemeinen gilt: je heller der Raum, desto höher sollte die Lichtstärke ausgewählt werden. Im Wohnzimmer bei Tageslicht gilt laut einem WLAN Beamer Test ein Wert von etwa 3000 Lumen als ideal. In einem Keller oder einem abgedunkeltem Raum genügt eine Beamerlampe mit einer Lichtstärke von zwischen 2000 und 2500 Lumen. Die Übertragung im Freien erfordert 6000 Lumen oder mehr.
Bildauflösung Die Bildauflösung sollte laut Erfahrungen für ein Heimkino bei mindestens 1280×720 Pixel betragen. In einem Full HD Beamer Test gilt eine Auflösung von 1920×1080 Pixel als ideal und ein 4K Beamer (z.B. Sony 4K Beamer oder Acer Beamer 4K) weist üblicherweise eine Auflösung von 3840×2160 Pixel auf.
Kontrast Das Kontrastverhältnis sollte unabhängig von der Nutzung ausgewählt werden. Der Mindestwert liegt in einem WLAN Beamer Vergleich bei 5000:1.
Geräuschpegel Je nach Modell verursacht das Gerät selbst Geräusche. Bei einer Präsentation oder einem Meeting fällt diese Geräuschentwicklung kaum auf, beim Filmeschauen kann er jedoch als störend empfunden werden. Ein WLAN Beamer Testsieger (Epson Beamer, BenQ Beamer, etc.) für das Heimkino liegt durchschnittlich bei einer Lautstärke zwischen 20 und 30dB.

Hinweis: Der Abstand zwischen Leinwand und Sitzposition ist abhängig von der Auflösung. Je höher die Auflösung, desto geringer kann die Entfernung von der Leinwand ausgewählt werden. Richtwerte für die besten WLAN Beamer sind für die Auflösung in HD Leinwandbreite mal 1,8 und für eine Auflösung in 4K Leinwandbreite mal 1,0. Sollten Sie sich für einen Kurzdistanz Beamer mit WLAN entschieden haben, so können Sie den jeweiligen Sitzabstand und der Bedienungsanleitung entnehmen.

Vor- und Nachteile von einem WLAN Beamer

  • keine Kabel (HDMI, VGA, etc.) notwendig
  • Beamer mit Router verbinden auf für Laien kein Problem
  • Beamer mit zusätzlichen Extras erhältlich (Beamer mit 3D Brille, Ersatzlampe, Deckenhalterung / Wandhalterung, etc.)
  • Taschenmodelle für unterwegs erhältlich
  • ideal in Kombination mit einem Heimkinosystem
  • manche Modelle ermöglichen während der Übertragung von Laptop/PC zu Beamer keinen Zugriff ins Internet via WLAN

Welche Hersteller bieten gute WLAN Beamer an?

WLAN Beamer gehören bei nahezu jedem Anbieter von Beamern zum Sortiment, da die drahtlose Vernetzung als vor allem im Business- und Heimkinobereich als Standard angestrebt wird. Wollen Sie Ihren Beamer mit WLAN verbinden, so empfiehlt sich ein Griff zu einem Hersteller der folgenden WLAN Beamer Testsieger:

» Mehr Informationen
  • BenQ
  • Epson
  • Sony
  • Acer
  • NEC
  • LG
  • JVC
  • Hitachi
  • Medion
  • Canon
  • Optoma
  • Philips
  • Sanyo
  • Eiki
  • Alfawise
  • ViewSonic
  • Dell
  • Casio
  • Panasonic

Der Preis für einen WLAN Beamer unterscheidet sich nicht wesentlich von einem Beamer ohne WiFi Funktion. Einsteigermodelle gibt es bereits für zwischen 100 und 150 Euro. Mit steigernder Auflösung steigen die Preise. So kostet ein 4K Beamer durchschnittlich zwischen 900 und 1100 Euro. Nur wenige Modelle von Acer oder ViewSonic sind mit einer solch hohen Auflösung für weniger als 700 Euro erhältlich.

Wo Sie WLAN Beamer günstig erhalten

WLAN Beamer kaufen und dabei sparen können Sie vor allem in einem Online Shop. Die Auswahl ist groß und die Palette an Herstellern und Modellen deutlich breiter als in einer Filiale von Saturn oder Media Markt und in Diskountern wie Aldi oder Lidl sind Beamer nur selten im Angebot. Dank einem Preisvergleich und kostenlosen Versand lassen sich laut einem Testbericht einige Euros sparen. Damit Ihr bester WLAN Beamer schon bald den Fernseher ersetzen kann, empfiehlt sich ein Blick auf die Rezensionen früherer Kunden unter dem jeweiligen Produkt.

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (29 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
WLAN Beamer – kabelloses Kinofeeling im eigenen Zuhause
Loading...

Neuen Kommentar verfassen