Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

WLAN Alarmanlagen – bester Schutz für Ihr Zuhause

WLAN Alarmanlagen Mittlerweile gibt es im Handel sehr viele Alarmanlagen aller Arten zu kaufen. Egal ob für das Unternehmen oder für das Eigenheim. Selbst für den kleinsten Bedarf sind Alarmanlagen erhältlich, beispielsweise die Tür Alarmanlage oder die Fenster Alarmanlage. In vielen Fällen handelt es sich um eine IP Alarmanlage, wie auch ein Alarmanlage WLAN Test zeigt. Eine WLAN Alarmanlage hat den Vorteil, dass dafür keine Kabel verlegt werden müssen und sie komplett über das Internet funktionieren. Ideal ist es, wenn Sie eine Kamera über WLAN verbinden und damit auch von unterwegs sehen können, was in Ihrem oder vor Ihrem Haus passiert. Eine WLAN Videoüberwachung ist natürlich auch für Ihre Geschäftsräume möglich und vorteilhaft. Dazu müssen Sie einfach ihr Büro mit Router verbinden, die dafür zur Verfügung stehen. Welche IP Alarmanlage es gibt, welche Vorteile die vielen Angebote haben und was sich als Alarmanlage (im/fürs) Haus eignet, erfahren Sie in nachfolgendem Artikel. Zu berücksichtigen gilt es beim Thema Überwachung aber auch die Alarmanlage fürs Auto, Motorrad oder Roller.

WLAN Alarmanlage Test 2020

Wie funktioniert eine Hausalarmanlage?

WLAN AlarmanlagenEine Hausalarmanlage hat in erster Linie die Aufgabe, bei einem Einbruch oder versuchtem Einbruch Alarm zu schlagen. Mit diesem Alarm sollte die Aufmerksamkeit auf das Objekt und die oder den Täter gelenkt werden. Im Idealfall macht die IP Alarmanlage so einen Krach, dass damit jeder Einbruchversuch sofort unterbunden wird. In den meisten Fällen eine Alarmanlage, egal ob Alarmanlage Funk, Alarmanlage WLAN oder jeglicher anderer Alarmmelder an zentralen Einstiegsstellen von einem Gebäude angebracht. Dies können beispielsweise die Türen oder die Fenster sein. Bei einem Einbruchversuch sendet eine gute Alarmanlage, abhängig von deren System, ein lautes Alarmgeräusch, ein Lichtsignal mit Akustik oder eine direkte Meldung an die Polizei oder eine Einbruchmeldezentrale.

» Mehr Informationen

Welche Arten der Überwachung gibt es?

Wie eine Alarmanlage, beispielsweise eine WLAN Alarmanlage, funktioniert, ist in der Theorie leicht zu erklären. Doch ganz so einfach ist es in der Praxis nicht, abhängig davon, welche Überwachungsart zum Einsatz kommt. Je nach Art kommen auch verschiedene Arten von Alarmanlagen zum Einsatz. Von der Polizei werden grundsätzlich drei Überwachungsarten unterschieden, welche Sie auch für Ihr Objekt miteinander kombinieren können.

» Mehr Informationen
Überwachungsart Beschreibung
Schwerpunkt-überwachung Bei dieser Art der Überwachung kommen bestimmte Bereiche ins Zentrum der Kontrolle. Dies können entweder Fenster oder Türen sein. Mit der Schwerpunktüberwachung werden Versuche eines Einbruches erkannt. Diese Art wird auch sehr häufig für die Innenraumüberwachung eingesetzt.
Fallenüberwachung Diese Art der Überwachung meldet einen Einbruch erst dann, wenn der Einbrecher bereits in einen Bereich eingedrungen ist, der überwacht wird. Die Überwachung dieser Bereiche erfolgt in sehr vielen Fällen vor allem durch Bewegungsmelder. Diese sind dort installiert, in denen mit einem fremden Betreten gerechnet wird. Sehr oft ist diese Alarmtechnik für die Alarmanlage (im/für) Wohnung verwendet.
Außenhaut-überwachung Bei der Außenhautüberwachung gibt es die innere und äußere Überwachung. Ein möglicher Einbrecher wird bereits erkannt, bevor dieser eindringen kann. Der Fokus liegt dabei auf den Türen und Fenstern, aber auch auf Durchbruch.

Welche Alarmanlage ist am besten geeignet?

Welche Alarmanlage am besten geeignet ist, ist abhängig vom Umfang des Schutzes und vom Objekt selbst. Es ist ein Unterschied, ob Häuser, beispielsweise ein Einfamilienhaus oder Wohnungen überwacht werden sollen. Zur Auswahl stehen hier entweder einzelne Elemente oder zwischen den Systemen, die eine eigene Schaltzentrale haben. Immer mehr in Mode kommt beispielsweise das Smart Home, welches immer mehr im Bereich Sicherheitssysteme fürs Haus eingesetzt werden. Es stehen bei der Auswahl der Alarmanlage verschiedene Variationen zur Auswahl.

» Mehr Informationen
  • Alarmanlage mit Kamera WLAN
  • Alarmanlage WLAN
  • WLAN Alarmanlage mit Bewegungsmelder
  • Funk Alarmanlage
  • IR Alarmanlage mit WLAN
  • GSM Alarmanlagen, Funk oder WLAN Alarmanlage
  • Alarmanlage ausgestattet mit Mikrofon

Ein Alarmanlage WLAN Test zeigt, das die Besitzer einer Alarmanlage auch von der Ausstattung einer solchen Überwachungsanlage überzeugt sind. Testberichte zeigen, dass vor allem die Kamera sehr begehrt ist. Aber auch diverse Sensoren sind bei den Nutzern einer Alarmanlage sehr beliebt. Zu diesen Sensoren gehören:

  • Bewegungsmelder
  • Rauchmelder nicht zu vergessen
  • Sensoren an Fenstern und Türen

Ein Alarmanlage WLAN Test zeigt, dass solchen Alarmanlagen kaum Grenzen gesetzt sind. Vor allem führende Hersteller sorgen hier immer wieder für die neuesten Features und erhöhen die Sicherheit immer weiter. Zu den führenden und besten Alarmanlagen auf dem Markt gehören derzeit:

  • Abus Alarmanlage
  • Blaupunkt Alarmanlage
  • Lupus Alarmanlage
  • Olympia Alarmanlage
  • Bosch Alarmanlage
  • AMG Alarmanlagen
  • Sectra Alarmanlagen
  • Honeywell Alarmanlagen
  • Telenot Alarmanlagen
  • weitere Anbieter für Alarmanlagen sind Hersteller wie Smanos, Chuango, Homematic, Oasis, Elro, Safety First und Clifford.

Übrigens: Zu den bekanntesten Anbietern mit eigener Zentralen gehört die Terxon SX Alarmzentrale.

Wie sind die Preise für eine WLAN Alarmanlage?

Bei einer WLAN Alarmanlage reicht die Preisspanne von billig bis teuer. Wer eine WLAN Alarmanlage günstig kaufen möchte, der kann schon bei einem Preis ab 40 Euro fündig werden. Der WLAN Alarmanlage Vergleich zeigt, dass die Preisspanne bis zu 400 Euro und mehr reichen kann. Die Alarmanlage Preise hängen natürlich sehr damit zusammen, was Sie überwachen möchten. Die Alarmanlage günstig können Sie im Alarmanlagen Shop per Versand genauso bestellen, wie sämtliches Zubehör. Vom LED Sicht über den LED Strahler bis hin zur HD Kamera gibt es alles, um damit Ihr Heim ausreichend überwachen zu können.

» Mehr Informationen

Eine WLAN Alarmanlage können Sie ganz bequem mithilfe einer App über Ihr i-Phone oder jedes andere Smartphone steuern. Dies ist bei vielen Arten sehr gut möglich, egal ob die Haustür, die Wohnungstür oder die Terrassentür überwacht werden soll oder Fenster im ganzen Haus. Auch die Überwachung und Bedienung der Alarmanlage WLAN für Hof oder Garten ist problemlos über App zu steuern. Die Bezeichnung sehr gute oder beste Alarmanlage ist nur schwer zu treffen, da ja wie bereits erwähnt die Art und der Umfang einer Überwachung sehr unterschiedlich sein können. Hier muss sich jeder Käufer selbst ein Bild machen und sich einen eigenen Überblick verschaffen. Am besten geht dies damit, dass man Testberichte liest, auf Empfehlungen und Erfahrungen setzt und die Bewertungen auch beim Preisvergleich beachtet.

Welche Vor- und Nachteile hat eine WLAN Alarmanlage?

Ein wichtiges Kaufkriterium sind die Vorteile und die Nachteile einer WLAN Alarmanlage.

  • Sie brauchen für eine Alarmanlage WLAN keine Kabel verlegen. Ein Router-Modell (z. B. Fritzbox) oder Funk WLAN reichen aus.
  • Sie können Ihre Alarmanlage WLAN von allen Orten der Welt aus steuern. Dies geht über das Smartphone oder den Comuter.
  • Für die Steuerung reicht eine App vollkommen aus.
  • Sie können verschiedene Elemente einer Alarmanlage zusammen koppeln und miteinander verbinden. In der Regel bietet ein Alarmanlagen Set alles, was Sie brauchen.
  • Ohne Internet bietet eine Alarmanlage WLAN allerdings keinen Schutz. Auf einen Systemzugriff müssen Sie in diesem Fall komplett verzichten.

Möglichkeiten um bei der Anschaffung Geld zu sparen

Wer besonders auf das Geld beim WLAN Alarmanlage kaufen achten muss, der kann auch auf eine Alarmanlage Attrappe setzen. Attrappen, auch Dummys genannt, sind billig als Zubehör zu haben. Im Online Shop gibt es auch hierfür einige Angebote. Doch Vorsicht. Ein Profi-Einbrecher dürfte eine solche Attrappe schnell erkennen. Der billige Preis für eine Alarmanlage Attrappe ist deshalb nicht das ideale Argument für einen Kauf.

» Mehr Informationen

Wer Geld sparen möchte, der sollte sich bereits beim Hausbau über den Einbau einer WLAN Alarmanlage erkundigen. Die Kosten werden oft teilweise durch eine Förderung übernommen. Genauso wie Sie Laptops nachträglich sichern können, oder Ihren Computer, so können Sie aber ohne Probleme eine Alarmanlage nachrüsten. Lassen Sie sich aber im Vorfeld gut beraten und informieren Sie sich selbst. Auch die Polizei selbst, bietet hier einige Beratungsleistungen an.

Diese Artikel sind ebenfalls spannend:

Wir freuen uns über Ihre Bewertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (48 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
WLAN Alarmanlagen – bester Schutz für Ihr Zuhause
Loading...

Kommentar veröffentlichen