Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Netzwerkfestplatten – höchst private und bequeme Speichermedien!

Netzwerkfestplatten Eine netzgebundene Festplatte können Sie mit Ihrem Heimnetzwerk vernetzen und somit daheim von jedem Ort und jeder Stelle auf die Dateien zugreifen. Möchten Sie einen Film abspielen, der auf Ihrer Festplatte gespeichert ist, so müssen Sie nicht mehr den Umweg über den HDMI Anschluss der Festplatte oder des Festplattenträgers an den Fernseher gehen. Stattdessen ist es Ihnen möglich, über das Netz auf den Inhalt der Festplatte zuzugreifen. Die Netzwerkfestplatte, auch NAS Festplatte genannt, kann zudem als eine private Cloud genutzt werden, wodurch Sie von jedem Ort der Welt über einen eigenen Server auf deren Inhalt zugreifen können. Eine private Cloud hat im Vergleich zu den Clouds von Anbietern wie Google und Apple den Vorteil, dass die Dateien nur bei Ihnen und nicht auf fremden Servern lagern.

Netzwerkfestplatte Test 2020

Grundlagen zur NAS Festplatte

Netzwerkfestplatten Die NAS (Network Attached Storage) Festplatte ist auf zwei Wegen netzwerkfähig: Zum einen als interne Festplatte innerhalb eines NAS Servers, zum anderen als externe Festplatte.

» Mehr Informationen

Das Einbinden ins eigene Netzwerk ist bei der externen Festplatte denkbar einfach. Sie schließen diese über USB an Ihren Router (z. B. Fritzbox) an und schon können Sie auf die Dateien zugreifen. Hierfür gibt es die eSATA Festplatten. Nachteil dieser Vorgehensweise ist, dass nicht alle Router über einen USB-Anschluss verfügen, um die externe Festplatte mit Router verbinden zu können. Außerdem ist auf diesem Wege keine private Cloud möglich. Der Einsatzbereich einer externen Festplatte, die Sie über USB mit dem Router verbinden, ist demnach darauf begrenzt, die Dateien auf der Festplatte über das eigene Netzwerk zuhause abrufen zu können. Aber eine umfassende private Cloud ist nicht möglich.

Bei einem NAS Server – und genau damit werden wir uns im Folgenden beschäftigen – sind die Möglichkeiten hingegen grundlegend anders. Es handelt sich nämlich um ein zusätzliches Laufwerk, das an den PC, Laptop oder andere Endgeräte angeschlossen wird. Dieses Laufwerk bietet eine Aufnahmefläche für eine, zwei, drei oder vier Festplatten.

Hinweis: Wie viele Schächte zur Aufnahme vorhanden sind, hängt von dem jeweiligen Hersteller und Modell ab. Die Netzwerkfestplatten Testsieger bieten mehrere Schächte, um die Speicherkapazitäten maximal erweitern und den Funktionsumfang von Netzwerkfestplatten optimal nutzen zu können.

Weil das Laufwerk zum NAS Server einen eigenen Prozessor besitzt, lassen sich umfassendere Möglichkeiten ausspielen. Dazu gehört, dass Sie die Netzwerkfestplatte einrichten können, sodass unter einer eigenen Domain die private Cloud geführt wird. Dann lassen sich nicht nur zu Hause, sondern auch von überall unterwegs, beispielsweise über das iPad oder das Smartphone, die Dateien anzapfen. Bedingung hierfür ist allerdings, dass der NAS Server und das Internet immer an sind. In dem Laufwerk kommen ausschließlich interne Festplatten zum Einsatz.

Vor- und Nachteile von Netzwerkfestplatten

  • sowohl interne als auch externe Varianten der Festplatte netzwerkfähig
  • Modelle mit verschiedensten Speicherkapazitäten im Shop erhältlich
  • Angebote verschiedener Hersteller geben viel Entscheidungsfreiheit
  • in mehreren Ausführungen erhältlich
  • bei internen Festplatten ist die Anschaffung eines eigenen Laufwerks als NAS Server notwendig

Netzwerkfestplatten kaufen: Bestellen Sie ausschließlich das, was Sie wirklich brauchen!

Netzwerkfestplatten können Sie bei Media Markt, Saturn und eBay sowie diversen Internet-Shops kaufen. Ohne Zweifel wartet im Internet die größte Produktvielfalt zum Versand auf Sie. Erfahrungsberichte zeigen, dass Sie beim Netzwerkfestplatten kaufen online die größten Spielräume haben: Von Netzwerkfestplatten günstig über Top-Modelle aus der Bestenliste bis hin zu dem ein oder anderen Netzwerkfestplatten Testsieger.

» Mehr Informationen

Damit Sie glücklich mit Ihrer Kaufentscheidung werden, gibt es aber vor dem Kauf einige zentrale Kriterien abzuwägen:

  • Nutzungszweck
  • Festplatten-Typ
  • Größe
  • Speichervolumen

Mehr dazu in der folgenden Tabelle:

Kriterium Hinweise
Nutzungszweck Streben Sie nur die Nutzung für daheim an und sind bereit, auf eine von überall zugriffsbereite private Cloud zu verzichten, dann benötigen Sie keine interne Festplatte, sondern finden in einer externen Festplatte eine hinreichend gute Option vor. Sehr gute Netzwerkfestplatten extern für die Verbindung mit dem Router zeichnen sich dadurch aus, dass sie genug Speicherkapazität für umfassende Filmvideotheken, zahlreiche Musiktitel sowie eventuell Spiele für die Xbox bieten – eben das, was daheim des Öfteren gefragt ist.

  • Für Musik und einige Filme reicht die Netzwerkfestplatte 2TB in der Regel vollkommen aus.
  • Bei hochauflösenden Filmen in einer Menge von 100 und mehr werden die Netzwerkfestplatte 4TB und die Netzwerkfestplatte 5TB zunehmend wichtig.
  • Bei Spielesammlungen für die Xbox, die auf der Festplatte netzwerkfähig gespeichert werden, sind die Netzwerkfestplatte 6TB, Netzwerkfestplatte 8TB und Netzwerkfestplatte 10TB die naheliegenderen Optionen.

Bei dem Wunsch nach einer privaten Cloud kommen Sie an einem umfassenden NAS Server nicht vorbei, um mit WLAN verbinden und von überall aus nutzen zu können. Diesen bestücken Sie mit einer oder mehreren internen Festplatten.

Festplatten-Typ Die bekanntesten Festplatten-Typen sind SSD und HDD. Die ersteren sind im Preisvergleich teurer und bieten weniger Speicherkapazität als die HDDs, arbeiten aber schnell. Die HDDs wiederum sind sehr gute Netzwerkfestplatten, wenn Sie Netzwerkfestplatten günstig kaufen möchten. Denn aufgrund der geringeren Arbeitsgeschwindigkeit sowie Robustheit sind die Preise für HDDs billig. In jedem Netzwerkfestplatte Test ist der zentrale Vorzug der HDDs die Speicherkapazität.

Legen Sie sich anhand dieser Hinweise im Netzwerkfestplatten Vergleich auf einen der beiden Typen fest oder kombinieren sie beide in einem NAS Server.

Hinweis: Neben der Entscheidung für HDD oder SSD ist der Controller-Technologie Bedeutung beizumessen. Achten Sie darauf, ob Ihr Laufwerk einen SATA- oder SAS-Anschluss hat. Testberichte offenbarten, dass nur Hochleistungs-PCs sowie -Server einen SAS Anschluss haben. Dementsprechend wird für Sie, die Erfahrungen zugrunde legend, meistens die Wahl einer SATA Festplatte in HDD oder SSD richtig sein.

Größe Die Größe ist schnell abgehandelt. Entweder haben die Produkte im Netzwerkfestplatten Vergleich eine Größe von 2,5 Zoll oder 3,5 Zoll. Die besten Netzwerkfestplatten sind tendenziell 2,5 Zoll groß, weil es sich um die schnellen SSDs handelt. Sollten Sie ein Produkt aus der Bestenliste aussuchen, ist essenziell, dass die Größe zur Aufnahmefläche des Laufwerks passt. Bei einem Netzwerkfestplatte Test konnten zu kleine Festplatten noch durch einen Adapter im Laufwerk platziert werden, aber falls Sie zu große Netzwerkfestplatten kaufen, bestehen keinerlei Möglichkeiten zur Anpassung.
Speichervolumen Sollten Sie Netzwerkfestplatten günstig kaufen, werden Sie entweder Einbußen bei deren Speichervolumen oder Arbeitsgeschwindigkeit machen müssen. Unsere Empfehlung ist, dass Sie evaluieren, ob Ihnen Geschwindigkeit oder Speichervolumen wichtiger sind, um dann Prioritäten zu setzen. In der folgenden Übersicht sind die Modelle ab 6TB nur noch in der langsameren HDD-Variante erhältlich:

  • Netzwerkfestplatte 2TB
  • Netzwerkfestplatte 4TB
  • Netzwerkfestplatte 5TB
  • Netzwerkfestplatte 6TB
  • Netzwerkfestplatte 8TB
  • Netzwerkfestplatte 10TB

Netzwerkfestplatte Test: Beliebte Marken im Überblick

Abschließend werfen wir einen Blick auf beste Netzwerkfestplatten, die aus dem Hause führender Marken stammen. Die nachfolgend genannten Marken erhalten im Internet eine Top Bewertung nach der anderen. Erfahrungsberichte zeigen, dass die meisten der Modelle dieser Marken kompatibel mit den verschiedensten Systemen und Geräten sind – von Apple und Mac über Linux bis hin zu Android und Windows!

» Mehr Informationen

Die Marken auf einen Blick:

  • WD Netzwerkfestplatte
  • Synology Netzwerkfestplatte
  • ZyXel Netzwerkfestplatte
  • QNAP Netzwerkfestplatte
  • Asustor Netzwerkfestplatte

Es versteht sich, dass die genannten Netzwerkfestplatten inklusive der Laufwerke für NAS Server gemeint sind.

Fazit: Privatsphäre und Flexibilität auf hohem Niveau!

Insbesondere das NAS mit Netzwerkfestplatten bietet Ihnen durch die private Cloud, die Sie mit WLAN verbinden, eine enorme Privatsphäre und den maximalen Schutz Ihrer persönlichen Daten. Durch den Zugriff über das Heimnetzwerk haben Sie bei der Nutzung eine hohe Flexibilität. Beste Netzwerkfestplatten erhalten Sie durch eine Anpassung der Produkte an Ihre Bedürfnisse. Dabei helfen Ihnen die vorgestellten Kaufkriterien. Und wer weiß: Vielleicht hilft Ihnen auch unsere Produktübersicht oben, um einen ersten Eindruck von den Produkten zu erhalten und fündig zu werden?

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (58 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Netzwerkfestplatten – höchst private und bequeme Speichermedien!
Loading...

Neuen Kommentar verfassen