So funktioniert ein Router

DrayTek RouterSie möchten sich mit Ihrem Router bestmöglich auskennen, da es sich dabei in heutiger moderner Zeit um ein wichtiges Gerät handelt? Sie möchten nicht nur die Gewissheit haben, dass Ihr Router gut arbeitet, sondern auch verstehen, wie dieser funktioniert? Dann sollten Sie sich näher mit diesem Ratgeber befassen. Hier werden Ihnen neben einigen nützlichen allgemeinen Informationen auch die Funktionsweise der Router nahegebracht.

Wissenswertes über Router

So funktioniert ein RouterOftmals ist ein Router die Zentrale, die bei verschiedenen Endgeräten die Kommunikation reguliert. Zumeist wird ein Heimnetzwerk durch dieses elektrische Gerät geschaffen, in welches Sie Computer, Tablets und Smartphones einbinden können. Fortan lassen sich innerhalb des Netzwerks Daten austauschen. Ganz einfach gelangen so die Fotos von Ihrem Smartphone auf den Computer.

Über eine Netzwerkschnittstelle lassen sich moderne Drucker oft in das Heimnetzwerk von dem Router einbinden. Danach können Sie ohne eine Kabelverbindung mit anderen Endgeräten drucken. Mit dem Router können aktuelle Fernseher oftmals ebenfalls kommunizieren. Ganz einfach gelangen die Inhalte von Videoplattformen und Mediatheken auf den Flachbildfernseher, wenn Ihr Router verbunden ist mit dem Internet.

Der Router reguliert den Datenverkehr. Daher können Sie Inhalte aus dem Internet auf verschiedenen Endgeräten wiedergeben.

Heutzutage ist der Router die wichtigste Schnittstelle, die bei den Geräten für eine stabile Verbindung zwischen dem weltweiten Netz und dem Heimnetzwerk sorgt.

Der Router stellt die Schnittstelle dar, durch die Sie alle Endgeräte verbinden. Zu diesem Zweck besitzen handelsübliche Router zumindest vier Netzwerkschnittstellen. Dort können Sie ein Ethernet-Kabel anschließen, wodurch Ihr Router mit den Endgeräten verbunden ist. Zudem generieren die meisten Router ein WLAN-Signal, wodurch Sie die Möglichkeit haben, Ihre Endgeräte kabellos einzubinden.

Vor- und Nachteile eines Routers

  • der Kauf eines Modems ist meist überflüssig
  • oft mit WLAN-Funktion
  • kann das Internetsignal im ganzen Haus verteilen
  • kann bei der Einstellung einer falschen Frequenz überlastet

Funktionsweise von einem Router

Die Menschen benutzten früher lediglich einfache Netzwerkkarten und Modems, um eine Verbindung zwischen dem Computer und dem weltweiten Netz aufzubauen. Lediglich eine geringe Übertragungsgeschwindigkeit ließen die Geräte zu, weshalb im Netz bestimmte Inhalte nicht in Anspruch genommen werden konnten. Die Geschwindigkeit stieg erst dann, als neue Kabel verlegt wurden. Um mit dem Internet mehrere Endgeräte zu verbinden, wurde nun häufig ein Router und nicht mehr lediglich ein Modem verwendet.

Variante Hinweise
Router mit Modem Ein Modem ist bereits in viele aktuelle Router integriert. Dadurch können Sie den Router mit einem VDSL- oder DSL-Anschluss verbinden. Das Gerät verbindet sich danach mit dem weltweiten Netz. Die modernen Router verfügen über Modems, die es vermögen, große Datenmengen zu übertragen.
Router ohne Modem Derartige Router sind heutzutage eher selten. In diesem Fall muss ein Modem jedoch separat erworben werden.

Oftmals werden mittlerweile Router angeboten, die pro Sekunde mindestens 30 Megabyte verteilen.

Häufig liefern die Provider einfache Modems zu ihren Verträgen. An dieses Gerät kann der Router auch angeschlossen werden, wodurch der Router ein schnelles WLAN- und LAN-Netz erschafft.

Durch den Router wird das Internetsignal an andere Endgeräte rasch weitergegeben. Router verfügen zumeist über eine Funkschnittstelle. Computer, Fernseher oder Smartphones können über diese WLAN-Funktion mit dem Netz kommunizieren. Zudem baut der Router ein internes Netzwerk auf, wodurch zwischen den Geräten Daten übertragen werden können.

Tipp! Der Router stellt die Schnittstelle dar, die zwischen den Endgeräten und dem Internet vermittelt. Beispielsweise wenn Sie eine Internetseite aufrufen möchten, wird im Browserfenster Ihre Eingabe an den Router übermittelt. Die Anfrage schickt der Router dann ins Internet. An das Endgerät wird die Antwort anschließend weitergeleitet.

Computer werden geschützt, da Ihr Router auf das weltweite Internet zugreift und den Datenverkehr, der daraus resultiert, regelt. Wie ein Firewall wirken moderne Router, die Gefahren aussperren. Router dienen somit auch der Sicherheit, weil Schädlinge auf das heimische Netzwerk nicht so leicht zugreifen können. Durch eine Verschlüsselung kann auf den Router der Zugriff zudem erschwert werden.

Neuen Kommentar verfassen