DSL Router – Wegbereiter fürs schnelle Internet

DSL RouterFür die meisten Internetnutzer sind DSL Router der bevorzugte Weg ins Internet. Diese Geräte vereinen zum einen die Verbindungsfunktion, indem mehrere Rechner und Endgeräte miteinander vernetzt werden, zum anderen bieten sie dank des integrierten DSL Modem den Zugang zum schnelleren Breitband-Internet. Einen guten DSL Router erhalten Sie als Neukunde in der Regel direkt von Ihrem DSL-Provider kostenlos zur Verfügung gestellt, doch natürlich können Sie sich auf Wunsch auch ein neues, besseres Gerät im Handel kaufen. Unser DSL Router Test 2016 wird Ihnen zeigen, was diese Router zu bieten haben und worauf Sie bei der Anschaffung und Nutzung achten sollten.

DSL Router Test 2016

Ergebnisse 1 - 11 von 11

sortieren nach:

Raster Liste

WLAN gehört beim DSL Router fast schon zum Standard

dsl router In vielen Haushalten sind DSL Router schon lange der Standard für den Internetzugang. Besonders praktisch sind DSL Router WLAN, mit denen Sie auch kabellos ins Internet gehen können und zugleich für andere im heimischen Netzwerk angemeldete Geräte wie Smartphone oder Tablets, die keine Ethernet-Schnittstelle haben, den Zugang ins Internet ermöglichen. DSL Router ohne WLAN sind natürlich ebenfalls erhältlich, doch wer hat schon Lust auf Kabelsalat und will sich räumlich bei der Internetnutzung einschränken lassen? Aber falls Sie nur mit einem bestimmten stationären Computer online gehen wollen, reicht ein DSL Router ohne WLAN aus. Und falls Sie nachträglich dennoch die kabellose WWW-Welt erleben möchten, können Sie sich immer noch einen DSL Router WLAN kaufen oder aber Sie greifen auf einen WLAN Repeater zurück.

Der Vorteil beim WLAN Router ist aber nicht nur die Kabellosigkeit, sondern zugleich ersparen Sie sich beim Surfen mit dem Smartphone oder Tablet die Verschwendung des inklusiven Datenvolumens Ihres Mobilfunk-Anbieters.

Modelle mit Modem bieten praktische Vorteile

Neben der WLAN-Unterstützung haben fast alle DSL Router ein integriertes Modem an Bord. Ein DSL Router mit Modem hat den Vorteil, dass diese meist günstiger sind und zudem Platz sparen, da nur ein Gerät benötigt wird. Somit sparen Sie einen Anschluss sowie ein weiteres Stromkabel. Zudem brauchen Sie sich nur um ein Konfigurationsmenü kümmern, um den DSL Router einrichten zu können. An einigen Routern können Sie über spezielle Anschlüsse auch Drucker anschließen, so dass das Gerät obendrein als Print Server im Netzwerk fungiert. Andere Modelle hingegen gestatten auch den Einsatz von Telefondiensten via Internet und können auf diese Weise eine Telefonanlage ersetzen.

DSL Router einrichten ein Kinderspiel

Mit einem DSL Router wird außerdem der Netzzugang vereinfacht, da das Gerät die Verbindungsdaten nach der einmaligen Grundkonfiguration speichert. So wird beim Start des Internetbrowsers oder einer anderen internetbasierten Anwendung die Verbindung ganz automatisch und sofort hergestellt. Wie der DSL Router Test und DSL Router Vergleich zeigt, ist das DSL Router Einrichten selbst für Laien auf diesem Gebiet kein Buch mit sieben Siegeln. Im Gegenteil, es bedarf nur weniger Handgriffe und schon können Sie in den unendliche Weiten des Internets surfen. Oftmals müssen Sie beim Einrichten bzw. Konfigurieren nur noch die spezifische Nutzerkennung und das Passwort eingeben. Fertig!

Handelt es sich um einen DSL Router mit WLAN, sollten Sie aber die vorgegeben Einstellungen schnell ändern, da die Hersteller eventuell keinen Zugangsschutz vorgeben oder es wird ein sehr schlichtes Passwort verwendet, welches für alle Router des selben Typs identisch ist.

Tipp! Nutzen Sie am besten die WPA2-Verschlüsselung und ein möglichst kompliziertes Passwort, das sowohl Buchstaben, Zahlen als auch Sonderzeichen beinhaltet. Keine Sorge, das Passwort muss bei den auf das Internet zugreifenden PCs, Smartphones, Tablets, Notebooks und Co. nur einmal eingegeben werden. Danach wird automatisch die Verbindung hergestellt, sobald Sie sich im WLAN-Netz befinden.

Wichtige Tipps für die DSL Router Nutzung und Kauf

  • Achten Sie darauf, dass der DSL Router nicht nur die grundlegenden Firewall-Einstellungen bietet. So wird für das interne Netz ein Mindestmaß an Sicherheit geboten, ohne dass Sie gleich auf jedem Rechner eine eigene Firewall installieren müssen.
  • Achten Sie darauf, dass Sie einzelne Softwarekomponenten des DSL Router abschalten können. Wenn Sie statische IP-Adressen vergeben möchten, sollte sich der auf dem Router arbeitende DHCP-Server deaktivieren lassen. Ferner sollten sich einzelne Ports oder – insofern integriert – die eingebaute WLAN-Basisstation abschalten lassen
  • Achten Sie darauf, dass der DSL Router eine Standardkonformität bietet. Zwar werben viele Hersteller mit einer Erweiterung, die aber oftmals nur dann gegeben ist, wenn alle Komponenten im Netz vom gleichen Hersteller sind.
  • Achten Sie darauf, dass Sie lieber einen DSL Router kaufen, dessen Software sich mit so genannten Flash-Updates aktualisieren lässt. Eine statische Softwareausstattung ist weniger empfehlenswert.
D-Link Telekom AVM
Gründungsjahr 1986 1996 1986
Besonderheiten
  • Firmenhauptsitz in Taipeh
  • Stellt Netzwerkprodukte her
  • Hauptsitz in Bonn
  • gehört zu den größten europäischen Telekommunikationsunternehmen
  • Vertrieb von Computersystemen
  • Verkauf der Fritz!Box

Vor- und Nachteile eines DSL Routers

  • schnell
  • statische IP-Adressen
  • abeglöst vom VDSL Router

Entdecken Sie die Testsieger in unserem Shop

Wollen auch Sie endlich mit Highspeed durchs Netz surfen, dann finden Sie bei uns dazu die passenden DSL Router. In unserem breit gefächerten und gut sortiertem Sortiment erwarten Sie Modelle von allen führenden Herstellern wie die Fritz!Box von AVM oder Router von Netgear, Cisco, D-Link und noch viele mehr. Darunter auch jede Menge DSL Router Testsieger. Vergleichen Sie entspannt am heimischen Bildschirm und profitieren von unseren günstigen Preisen, die wir Ihnen dank unserer Kooperation mit führenden Online-Händlern bieten können.